Fragebogen

Eingetragen bei: Dokumente | 0

Dieser sechsseitige Fragebogen der österreichischen Militärregierung wurde eingeführt, nachdem es im Juli 1945 zu einer verschärften Gangart beim Entnazifizierungsprozess gekommen war. Ausgehend von den NS-Registrierungsakten mussten vor allem Beamte und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft diesen Fragebogen ausfüllen. Er diente später … Weiter

Registrierungsblatt

Eingetragen bei: Dokumente | 0

Von der provisorischen Regierung wurden bereits wenige Wochen nach Kriegsende die wesentlichen Gesetzesgrundlagen für den Entnazifizierungsprozess verkündet. Mit dem Verbotsgesetz (Verfassungsgesetz vom 8. Mai 1945) wurde die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) und alle damit in Verbindung stehenden (Teil-)Organisationen verboten. Auf … Weiter

Persilschein

Eingetragen bei: Dokumente | 0

Mit einem „Persilschein“ konnten sich mutmaßliche NS-Straftäter „reinwaschen“ (Anm.: der Sprachgebrauch lässt sich auf das Waschmittel „Persil“ zurückführen). Die Entlastung konnte durch eine mündliche oder schriftliche Aussage herbeigeführt werden – man erhielt dadurch einen positiven Leumund.